SIND SIE ZUFRIEDEN

MIT DEM BEREITS BEAUFTRAGTEN IMMOBILIEN-MAKLER?

 

Vielleicht haben Sie das Gefühl bei der Wahl Ihres Immobilienmaklers nicht den „Richtigen“ beauftragt zu haben.
 
Wenn Sie diese Empfindung sehr schnell haben, können Sie nach Unterschriftserteilung grundsätzlich Ihr zweiwöchiges Widerrufsrecht geltend machen.
 
Sollte während der Vertriebsdauer das Vertrauen abhanden kommen, können Sie den Vertrag zum Vertriebsende kündigen.
Ansonsten hilft oft auch ein Gespräch mit dem Makler und er löst den Vertrag gegen Zahlung eines Auslagenersatzes – auch während der Vertriebsdauer – auf. Wenn das Vertrauen und das gute Gefühl weg ist, dann sollten auch beide Seiten eine Zusammenarbeit fair und sachlich beenden.
 
 
Zur Checkliste „guter Immobilen-Makler“.